Herausforderung für die Krisen-PR: „Zuspitzungen, Vereinfachungen und sogar Falschdarstellungen“

03. März 2016. Über die „erfundene Schwein­fleischpflicht“ schreibt der Blog­ger Sascha Lobo auf Spie­gel online. Soziale Netze und Medien berich­te­ten in die­sen Tagen glei­cher­maßen auf­ge­regt über die ver­meint­li­chen Pläne der CDU Schles­wig-Hol­stein Kanti­nen zu ver­pflich­ten, Schweinefleisch anzu­bie­ten – aber zu keinem Zeitpunkt stand eine sol­che Forde­rung in dem Antrag der Land­tagsfrak­tion. Das Bei­spiel illus­triert anschaulich eine Medi­en­logik, die für die Kri­sen­kom­mu­nika­tion ein große Her­ausforde­rung dar­stellt. Denn im Kampf um schnelle Klick­zah­len bleibt die journalis­ti­sche Sorgfalts­pflicht zuweilen auf der Stre­cke.