SAPs riskante PR-Strategie
18. Sep­tember 2015. Bei einem lebens­gefähr­li­chen Unfall Anfang Juli ver­lor SAP-Chef Bill McDer­mott sein linkes Auge. Zwei­einhalb Monate spä­ter prä­sen­tiert ihn das Unter­neh­men gesund und voll hand­lungsfä­hig mit einem exk­lusiven persönli­chen Interview mit der Süd­deut­schen Zei­tung. Das manager magazin berich­tet aktuell aus­führ­lich über die angewandte Strategie des medialen „Befreiungs­schlags“, bei der McDer­mott und SAP die voll­ständige Deu­tungs­ho­heit über den Vor­gang behal­ten. Ein Rest­risiko für die Glaubwürdigkeit von SAP bleibt aber dennoch.