Versicherungskommunikation unter der Lupe

3. Mai 2013. Am Insti­tut für Wirt­schafts­recht der Leu­phana Uni­ver­sität Lüne­burg disku­tie­ren regelmäßig Fach­leute aus der Praxis mit Ver­tre­tern der Lehre aktuelle The­men aus den Berei­chen Risi­koma­nage­ment, Haftpflicht und Ver­si­cherun­gen. Der Lüne­burger Diskurs beschäf­tigt sich diesmal in der aktuel­len Aus­gabe vom 15.04.2013 der Zeitschrift für Ver­si­cherungs­we­sen mit dem Thema „Ver­si­cherungs­kom­mu­nika­tion zwi­schen Wahr­neh­mung, Wirk­lichkeit und Werbung“, das ange­sichts einer zuneh­mend nega­tiven Bericht­erstat­tung in den Medien, aber auch ver­stärk­ter Wer­be­anstrengun­gen einzel­ner Ver­si­cherungsge­sellschaf­ten von besonde­rer Brisanz ist. Am Gespräch aus Praxis­sicht betei­ligt: Patrick Engelke, Kri­sen­kom­mu­nika­ti­ons­spe­zialist und Seniorbe­r­a­ter bei Engel & Zimmermann.

Den komplet­ten Bei­trag als PDF finden Sie hier